Fraueninitiative e.V.

Aktuell



12. Dezember 2012

Frauen in die Kommunalpolitik

Workshop: Kommunikation in politischen Gremien am Sonnabend, 19. Januar um 10.30 Uhr im Rathaus in Geesthacht.

Nach zwei gelungenen und sehr gut besuchten Veranstaltungen zum Projekt „KopF-kommunalpolitisches Netzwerk für Frauen im Herzogtum Lauenburg“ im Herbst diesen Jahres wollen wir nun eine weitere Veranstaltung anbieten, um Frauen in ihrer politischen Arbeit zu unterstützen, Netzwerkarbeit zu betreiben oder einfach Frauen Lust auf Politik zu machen, sagt Elke Hagenah, Kreisgleichstellungsbeauftragte.

Gemeinsam mit ihren Kolleginnen aus den Städten und Ämtern und weiteren Akteurinnen aus der Fraueninitiative, DHB- Netzwerk Haushalt e.V. und KreisLandFrauenverband und anderen politisch interessierten Frauen lädt sie zur nächsten Veranstaltung am Sonnabend,19. Januar von 10.30 bis 16.30 Uhr im Rathaus Geesthacht, Markt 15, ein.

Frau Jutta Scharnberg-Sarbach, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Geesthacht berichtet: „In der kommenden Veranstaltung liegt der Schwerpunkt im Bereich Kommunikation in politischen Gremien. Wie kann ich meinen Standpunkt in kommunalen Gremien überzeugend vertreten? Vermittelt werden Faktoren, die die Kommunikation beeinflussen sowie wirkungsvolle Formulierungen, Argumentationsketten und Werkzeuge. Dozentin Hagen-Bernhardt wird nicht nur referieren, sondern mit praktischen Übungen die Teilnehmerinnen fitmachen.“

Da die Veranstaltung durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung Schleswig-Holstein gefördert wird, ist die Teilnahme kostenfrei. Für einen Imbiss sorgt das Café Brawo der Fraueninitiative e.V.

Am Nachmittag soll „KopF“ im Kreis Herzogtum Lauenburg weiter Gestalt annehmen. Nach dem Vorbild in Plön und Stormarn gründen sich derzeit landesweit weitere "KöpFe". („KopF“ bedeutet kommunalpolitisches Netzwerk für Frauen, unabhängig und überparteilich). Unabhängig und überparteilich treffen sich die Mitglieder regelmäßig zu Fortbildungen und Austausch.

Anmeldungen telefonisch oder per Mail für diese Veranstaltung nehmen Jutta Scharnberg-Sarbach, Tel.: 04152-13 366, jutta.scharnberg-sarbach@geesthacht.de, oder Bettina Plate, Tel.: 04541-800 220, plate@amt-lauenburgische-seen.de, gern entgegen.

Flyer für diesen Workshop


nach oben