Fraueninitiative e.V.

Aktuell



02. Dezember 2012

Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Geesthacht (fud). In Geesthacht sollen zu Weihnachten auch die Augen bedürftiger Kinder vor Freude strahlen. Damit das so ist, haben Annemarie Argubi-Siewers und Irene Halaftris-Grube von der Fraueniniative Ini und die Geesthachter Geschäftsfrau Sabine Küpper noch viel vor

Sabine Küpper von der Firma Sanierungsservice Küpper (Mitte) überreicht an Annemarie Argubi-Siewerts (links) und Irene Halaftris-Grube einen Scheck über 5.000 Euro. Foto: D. Funke

6.000 Euro stehen der Weichnachtsinitiative bislang zur Verfügung. "6.000 Euro hören sich zwar viel an, wir rechnen aber mit bis zu 200 Kindern", sagt Irene Halaftris-Grube, die die Zahlen bedürftiger Kinder durch ihre Arbeit bei der Tafelausgabe gut kennt. "Wir würden uns daher freuen, wenn noch weitere Geldspenden hinzukommen würden. Schön wäre es auch, wenn uns noch Geschäfte in der Stadt Rabatte auf Spielsachen geben würden", wünscht sich Annemarie Argubi-Siewers. Die Geschenke auf den Wunschzettel werden von 15 Helfern besorgt und verpackt. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche, die zwischen zwei und 17 Jahre alt sind, und zu den Geesthachter bedürftigen Familien gehören, also Geld vom Sozialamt, der Stadt Geesthacht oder vom Jobcenter erhalten. Die Wunschzettel liegen derzeit im Jobcenter aus, können bei der Fraueniniative Ini, Buntenskamp 7-9, und bei der Tafelausgabe abgeholt werden. Am 20. Dezember kommt dann der Weihnachtsmann und bringt für jedes angemeldete Kind das Wunschgeschenk mit. Die Feier findet ab 15 Uhr beim Sanierungsservice Küpper in der Mercatorstraße 40 statt. Spenden können auf das Konto der der Fraueniniative Ini überwiesen werden. Weitere Informationen gibt es bei Annemarie Argubi-Siewers unter der Telefonnummer 04153/569 90 55 und per E-Mail unter annemarie.argubi-siewers@ini-quali. de.

Quelle: Sonntags-Kurier


nach oben